• 5. März 2012
de

Ulli in Philippinen : die Nachbarn von Offenes Herz

Kinder spielen im Tahanang Puso

Qq mots pour intro­duire...

« Da ich von unseren Nach­barn gespro­chen habe, möchte ich diese Freunde als unser erstes Apo­stolat beschreiben! Unser Haus befindet sich in der hin­teren Ecke des soge­nannten « Looban » (« loob » heisst «drinnen, im Innern » auf Tagalog). Es ist ein Platz vor unserem Haus, der von Häu­sern umgeben ist und viel­fältig genutzt wird: für all­täg­liche Gespräche, fürs Wäsche­wa­schen und Kochen, für Par­ties und Hei­lige Messen, vor allem auch für die Kinder zum Spielen. Die Jugend­li­chen und Männer spielen dort fast rund um die Uhr Bas­ket­ball.

Etwa 40 Fami­lien leben in unserem Block. Die meisten unserer Nach­barn haben eine Woh­nung (wenn auch oft sehr klein!) und Nah­rung, doch haben viele keine Arbeit. Die Kinder gehen zur Schule, schließen sie aber häufig nicht ab, oft weil ein Geschwis­ter­kind ein­ge­schult werden muss. Die Jugend­li­chen finden oft nur schwer Arbeit und haben viel­fach den Traum, einmal im Aus­land arbeiten zu können.

Wir haben mit unseren Nach­barn viel Kon­takt. Denn wir können den Platz nicht über­queren, ohne dass die Kinder auf uns zulaufen und kurz auf­ge­hoben werden wollen, ohne das « Magan­dang umaga » (« Guten Morgen ») und « Saan kayo pupunta ? » ( « Wo geht ihr hin ? ») der Erwach­senen und ein kurzes Gespräch.

Die Kinder spielen im Ein­gang unseres Hauses, und wann immer nur mög­lich, fragen sie um Ein­lass in das Haus : « Papasog ! », wollen spielen, in der Kapelle mit uns beten oder uns kochen helfen. Wenn jemand zu Hause ist, kommen die Kinder und auch die Erwach­senen und fragen um einen Ver­band für ihre Wunden (oft schon abge­heilt, aber doch eine Gele­gen­heit, um ins Tahanang Puso zu kommen ;-) : « Pagamod, sugad ! »

Jeden Sonntag Nach­mittag ver­bringen wir bewusst mit unseren Freunden im Looban, beten dort den Rosen­kranz, spielen mit den Kin­dern und spre­chen mit den Erwach­senen, besu­chen die Fami­lien. »


Zur Anfang
•  Impressum •  Website powered by SPIP •  Sitemap •