Offenes Herz Österreich
Offenes Herz Österreich

Patenschaften

Sowohl für die Kosten wäh­rend ihres Ein­­satzes als auch aus Ver­­­bun­­den­heit und zur Unter­­stüt­­zung im Gebet schließen sich an die Frei­­wi­­ligen Paten an. Sie bilden damit eine große Familie, durch die das Werk getragen wird.

Die Paten­­briefe, die die Frei­­wil­­ligen sich alle zwei Monate zu schreiben ver­­pflichten, ermög­­li­chen es den Paten, die frohen und schmerz­­li­chen Ereig­­nisse, die ihrem Paten­kind im Viertel wider­fahren, zu ver­­­folgen. Durch die Briefe erfahren die Paten sehr genau, bei­­nahe als wären sie selbst im Viertel, was der Frei­­wil­­lige wäh­rend seinem Enga­­ge­­ment mit Points-Cœur erlebt und wirkt.

Geistliche Patenschaft

Die geist­­liche Paten­­schaft kann jeder über­­­nehmen, der bereit ist, täg­­lich für das Paten­kind und all jene, denen es täg­­lich begegnet, zu beten.

Finanzielle Patenschaft

Die finan­­zi­elle Unter­­stüt­­zung kann ein­­malig oder monat­­lich über­­nommen werden, ganz den eigenen Mög­­lich­keiten ent­spre­chend. Die monat­­li­chen Unter­halts­­kosten für einen Frei­­wil­­ligen belaufen sich auf etwa 450 € (für Ver­­­si­che­rung, Aus­­bil­­dung, Leben vor Ort...) und werden mit den Spenden der Paten begli­chen.


Zur Anfang
•  Impressum •  Website powered by SPIP •  Sitemap •